Home         Info         Music         CD-Shop         Videos         Fotos         HisStory         Presse         Konzerte         Malerei         Kontakt    


13 Titel / gesamt 64:58
Sitar Signs
indian spirits & caribbean spices


Folker   Eine CD voller Sitar-Klänge fernab indischer Klassik. Musikalisch bewegt sich das Projekt eher zwischen Trance-Grooves und Weltmusik und macht dabei auch vor Abstechern nach Lateinamerika nicht halt. Die Sitar als Hauptinstrument sorgt aber dennoch dafür, dass jeder Track, zumindest für den Ungeübten, sehr indisch klingt.
Harry Payuta stammt u.a. aus dem musikalischen Umfeld von Embryo. Diese CD findet sich vielleicht in den Kommunen Deutschlands wieder oder in den Chill-Out-Räumen von Goa-Parties. Um Neugierige an die Sitar zu gewöhnen, ist diese CD optimal.

Weser Kurier
»INDOGERMANISCHER SITAR - GROOVE«

Payuta lässt Elemente von Jazz und Weltmusik zu, konfrontiert sie mit Trance-Modellen, und ein Stück wie Blue Mile legt sogar mit einem markant rockenden Bassbeat los.
Dass sich dennoch immer wieder ein gewisses Raga-Gefühl einstellt, liegt in der Natur der Sitar, die aber oft genug von einem satten Groove unterfüttert ist: Payuta hat gewissermaßen den indogermanischen Sitar-Groove entwickelt. Ein schönes Album.

Jazz Podium    SITAR SIGNS   Harry Payuta & Friends
Payuta benutzt die Klangfarbe der Sitar und die meditative Basis der indischen Musik, um seine eigenen melodischen und klangfarblichen Ideen auszuloten. Die Musik versetzt in einen gewissen Schwebezustand.

Harry Payuta: Sitar, Tanpura, Surbahar, Didgeridoo, Bass, Piano, Keyboards, Perc.
Michi Schmidt: Vibraphon, Percussion
Frank Mattutat: Drums, Bass
Dietmar Kirstein: Piano
Phil Krüger: 12-string acoustic-Guitar
Bernd Schlott: Clarinet
all CDs             CD Shop