Home         Info         Music         CD-Shop         Videos         Fotos         HisStory         Presse         Konzerte         Malerei         Kontakt    

'' Niemand hat die Sitar kompetenter in westliche Musik integriert ''            

Presse: Global Mojo » Harry Payuta ist zuallererst einer der gegenwärtig aussergewöhnlichsten Sitar-Spieler.
Ausserdem ist er Multi-Instrumentalist, Sänger, Komponist, Texter, Produzent und Grafiker in seinem eigenen Studio und durch ein bewegtes musikalisches Leben in vielen verschiedenen Musikstilen zu Hause.
Seit dem Jahr 2000 hat Payuta seine ganz eigene Spieltechnik mit einem elektronisch modifizierten Sound für die Sitar entwickelt und ihr einen neuen Platz in westlicher Popularmusik gegeben. Weit entfernt von klassischer indischer Musik bezeichnet er sich selbst schmunzelnd als Rock-Sitarist.«

Presse: Rock Times   » Dem momentan in El Salvador lebenden Saitenzauberer ist es auf beeindruckende Art und Weise gelungen, um die Sitarklänge eher westliche Sounds und den relaxten Rock regieren zu lassen.
Diese ungewöhnliche Koalition bringt einen beträchtlichen Hörspaß. Den typischen Klang der Sitar behält der Protagonist bei und trotzdem macht das Gemeinsame aus dem indischen Instrument und der weiteren musikalischen Umrahmung den Mehrwert seiner Musik aus.«


Chronologie
    ⇩
absteigend


•    Im Mai wird das Album TERRA CIRCUS von THE ELECTRIC FAMILY als Vinyl, CD und Download veröffentlicht und erhält weltweit durchgehend überragende Presse-Rezensionen. Harry Payuta hat zwei Kompostionen, Gesang, Sitar, Gitarre und Bass beigesteuert.
Am 2. Dez. 2017 findet das erste Live-Konzert in der Music-Hall Worpswede statt. Weitere folgen 2018.

•    Ab 2017 gibt es weitere Konzerte im Duo mit Nob Wesch (Gitarre, Vocals). Die Besonderheit in diesem Duo ist die Einbettung der elektrifizierten indischen Sitar in westliche Songs. Im Sept. kommen Ralf Marckardt, bass und Sven Bartel, percussion für ein Konzert im Bergwerk/Quelkhorn dazu.

•    Im Juli 2016 reist Payuta in seine zweite Heimat El Salvador, um einige Konzerte solo und mit befreundeten salvadorianischen Musikern zu geben.

•    2016 kehrt Harry Payuta zurück und gibt Konzerte im Duo mit dem virtuosen Gitarristen und Sänger Nob Wesch.

•    Juni 2016: Aufnahmen im Palais-Aux-Étoiles-Tonstudio an einem neuen Studio-Live-Album mit seinem Projekt ''SunTempleCirus.'' Besetzung: Harry Payuta: sitar, guitar, bass, vocals. Tom ''The Perc'' Redecker: vocals, guitar. Rolf Kirschbaum: guitar, vocals, cajón. Anders Rotorsound: keyboards. Steff Ulrich: drums. Die CD / LP wird im Herbst 2016 zur Tournee im Nov. in Estland veröffentlicht.

•    Von 2014 - 2015 Aufenthalt in San Sebastian / Spanien. Dort enstand in Zusammenarbeit mit dem kubanischen Perkussionisten Denis Barzaga Ilizastiqui sein 11. Album SWEET GLOOM.

•    Von 2007 - 2013 lebte er in El Salvador und produzierte dort sein 9. u. 10. Album ZACATECOLUCA und BETWEEN A ROCK AND A HARD PLACE. Er wurde dort eine Art Pionier für die in Centro-America weitgehend unbekannte indische Sitar.

•    2012 ist Payuta mit seinem Song ''Take you home'' auf dem Sampler ''New Rides Of The Furious Swampriders'' vertreten zusammen mit Deborah Harry (Blondie), Lydia Lunch & Dave Alvin, Walkabouts, M.Walking on the Water u.a.

•    Er spielt die Sitar in der indischen Video- und CD-Produktion ''Gayatri Mantra'' mit der Sängerin RAVEENA.

•    Mit SECOND SKY, einem Dub- und Trip-Hop Projekt aus Pennsylvania/USA, besteht eine langjährige Kooperation. Auf dem Album ''The Art of Influence'' von 2011 hat Payuta an zwei Titeln mitgewirkt.

•    »iTunes essentuals« veröffentlichte die Compilations »AUM« und »YOGA« mit Musik aus den Bereichen Chillout & Ambient. Neben Harry Payuta sind u.a. darauf vertreten:
Brian Eno, Zakir Hussein, Gabrielle Roth, Anne-Sophie Mutter, Nusrath Fateh Ali Khan, David Sylvian, Ravi Shankar & Phillip Glass, Anoushka Shankar, Klaus Doldinger ... u.A.

•    2007 war Harry Payuta mit dem Projekt ELECTRIC FAMILY und dem Titel ''BITCH'' von den ROLLING STONES in mehreren deutschen TV-Shows zu sehen.

•    2002 gab es eine Zusammenarbeit mit HUUN-HUUR-TUU aus Tuva / Mongolei. Harry Payuta ist mit zwei von ihm bearbeiteten Titeln auf der Remix-CD SPIRITS FROM TUVA vertreten, an der internationale Teams beteiligt waren. Die CD stand im Sept.2002 auf Platz 1 der europäischen Weltmusik-Charts.

•    Harry Payuta studierte Popularmusik und war neben Stationen im Rock, Blues und Jazz als Gitarrist, Bassist, und Singer/Songwriter ebenfalls an vielen Avantgarde-und Neue-Musik-Projekten beteiligt.

•    Durch den Kontakt zu Musikern aus dem Ethno-Fusion-Bereich (z.B. EMBRYO + AMON DÜÜL) enstand das Ethno-Trance-Jazz Projekt ›Ear-Tranceport‹ mit Musikern aus Mali und Marokko. Es gab eine CD-Produktion und Tourneen durch Deutschland und Spanien.

•    Im Bereich Dancefloor tourte er mit dem Mojo-Club (Hamburg) durch Deutschland und die Schweiz, wonach diverse Goa-Techno-Trance-Projekte folgten.


    Home         Info         Music         CD-Shop         Videos         Fotos         HisStory         Presse         Konzerte         Malerei         Kontakt