Home         Info         Music         CD-Shop         Videos         Fotos         HisStory         Presse         Konzerte         Malerei         Kontakt    


10 Titel / gesamt 68:20 min
india redhot blue

Sitar und Surbahar verschmelzen mit Sounds der Karibik, Jazz, sehr rock-orientierten Motiven und einem Puls aus dem Ethno-Trance Bereich

FOLKER Jan-Feb 2005:  »Der Enkel von Sgt. Pepper«  
Payutas neues Album im Spannungsfeld zwischen US-Folkrock und britischer Psychedelia und jenen drei Popmusik-Jahren (1967-69), in denen selbst die härteste Rock´n´Roll-Band der Welt (Rolling Stones) die Sitar auspackte.
Lead-Sitar, Rhythmus-Sitar, Bass-Sitar; dazu ein Bass & Drums-Fundament und abgerundet durch diverse Keyboard-Klangfarben, Tenorsax, Klarinette, Geige, Bratsche, Esraj, sowie einem stattlichen Arsenal perkussiven Geräts. Dergestalt arrangiert, brauchte P. nur noch ein wenig Geist der späten 1960ies einzuhauchen, und fertig war der Enkel von Sgt. Pepper.

ixthuluh (Österreich) Nov 2004:  
Weltweit einzigartig ist die Verschmelzung von indischen Ragas, Jazz, Rock, Ambient, Trance und schamanischen Elementen, die Harry Payuta in seiner WorldBeat-Music miteinander verwebt.

Harry Payuta: Sitar, Surbahar, Tanpura, Bass, Keyboards, Perc., Synth-programming
Matthias Monka: Vocals, Piano, Organ, Fender-Rhodes-Piano
Michi Schmidt: Vibraphon, Berimbao, Streeldrum, Xylophon, Percussion
Frank Mattutat: Drums, Bass
Uli Bösking: Violine, Viola
Klaus Fey: Saxofon, Klarinette
Daniela Birschel: Esraj

                                                   
all CDs             CD Shop